Herzlich Willkommen beim mmb Institut

Das mmb Institut versteht sich als Denkwerkstatt und Impulsgeber für die Innovation von Bildung und Lernen. Vor diesem Hintergrund forscht und berät mmb als unabhängiges, privates Institut zu den Themen Digitalisierung & Lernen, Bildungsmärkte & EdTech, Technologien & Standorte, Qualifikationen & Kompetenzen sowie Arbeitsmarkt & Berufe.

mmb-Arbeitsmarktanalyse: Starkes Presse-Echo auf DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2018

Für den jährlich erscheinenden DEKRA Arbeitsmarkt-Report hat das mmb Institut auch in diesem Jahr wieder annähernd 13.000 offene Positionen in Stellenanzeigen im Auftrag der DEKRA Akademie analysiert. Viele Tageszeitungen und Online-Medien greifen aus dieser Studie vor allem das Thema „IT-Fachkräftemangel“ auf, so zum Beispiel das Handelsblatt und die Süddeutsche Zeitung. Erstmalig stehen IT-Fachkräfte als Berufsgruppe, und dort speziell Softwareentwickler und Programmierer, auf Platz 1 der meistgesuchten Berufe – zu Lasten der klassischen Ingenieurdisziplinen wie Maschinenbau oder Elektroingenieure. Eingehender untersucht wurden in diesem Jahr die Stellenanzeigen für „IT-Security-Spezialisten“ und „Facility-Manager“.

Machbarkeitsstudie für eine (inter-)nationale Plattform für die Hochschullehre

Im Auftrag des Hochschulforums Digitalisierung hat das mmb Institut von Dezember 2017 bis Mai 2018 in Zusammenarbeit mit NEOCOSMO untersucht, ob und mit welchem Aufwand eine hochschulübergreifende Plattform für die digitale Lehre in Deutschland sinnvoll realisierbar ist. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie sind jetzt verfügbar und können auf den Internetseiten des Hochschulforums Digitalisierung heruntergeladen werden.

Digital Education in Deutschland und in den USA – ein Vergleich

Im Rahmen eines Interviews für den Newsletter „E-Innovation Germany“, herausgegeben vom German Center for Research and Innovation, New York, konnte mmb-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schmid die Gründungsdynamik im Bereich Education Technology in Deutschland und den USA vergleichen. Während in den USA einige der weltweit erfolgreichsten EdTech-Neugründungen entstanden, sind deutsche VCs und Jung-Unternehmer eher zurückhaltend, wenn es um Bildungs-Startups geht. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das Online-Lernen in den USA – quer durch alle Bildungssegmente – deutlich weiter verbreitet ist. Das vollständige Interview finden Sie hier.

Bildungsberufe und Medienberufe – Spannende Jobs für das digitale Lernen

Wer arbeitet in der E-Learning-Branche? Welche Berufsfelder gibt es und welche Kompetenzen benötigt man dafür? In einem Vortrag auf der Learntec 2018 stellte Dr. Lutz Goertz einzelne Berufsfelder und Unternehmenssegmente des Digitalen Lernens vor. Vor dem Hintergrund der Ergebnisse des mmb-Branchenmonitors wird gezeigt, wie die Nachfrage nach Personal mit Qualifikationen für die E-Learning-Branche zurzeit aussieht. Der Vortrag steht jetzt als Download zur Verfügung.

mmb legt „Monitor Digitale Bildung“ zur Digitalisierung in der Weiterbildung vor

Mit der fünften Broschüre in der Reihe „Monitor Digitale Bildung“ liegt nun ein umfassender Report zur Digitalisierung in Weiterbildungsakademien, Volkshochschulen und im Corporate Learning vor. Das mmb Institut hat hierfür im Auftrag der Bertelsmann Stiftung mehr als 1.000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger, 260 Lehrende, 224 Leitungskräfte und 30 Bildungsentscheiderinnen und -entscheider interviewt. Die von mmb aufbereiteten Ergebnisse zeigen, welchen Stellenwert digitale Technologien für das Life Long Learning haben, was sich Teilnehmende wünschen, wie Dozierende mit dem Thema umgehen und was Leitende von Weiterbildungseinrichtungen über die Digitalisierung denken. Die Broschüre steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. mmb-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schmid fasst die Ergebnisse zudem in einem Blogbeitrag unter dem Titel „Digital first in der Weiterbildung?“ zusammen.

mmb Learning Delphi 2017/18 erschienen

Das „E-Learning-Orchester“ verändert sich: Zum Blended Learning sind mit Erklärfilmen, Micro-Learning, Mobile Learning und Virtual-Classroom-Lösungen weitere Leitinstrumente gleichberechtigt hinzugekommen. Vor allem Erklärvideos könnten sich dabei, nach Einschätzung von E-Learning-Experten, zur „Cash-Cow“ entwickeln – keine andere Lernanwendung erfährt so viel Zustimmung bei der Frage nach dem potenziellen kommerziellen Erfolg. Dies sind nur zwei der zahlreichen Befunde des aktuellen mmb Learning Delphi. Die vollständigen Ergebnisse stehen ab sofort im mmb-Trendmonitor zur Verfügung.