Projekte – Standortanalysen

Die Bedarfsermittlung für geplante Einrichtungen zur Förderung der Attraktivität ausgewählter Standorte sowie die Erarbeitung eines optimalen Konzepts zählt zu den Aufgaben, die MMB im Rahmen zahlreicher Standortanalysen übertragen wurden. Die Ergebnisse dieser Studien münden in politische Handlungskonzepte und unternehmerische Entscheidungen.

Hier erhalten Sie detaillierte Informationen über abgeschlossene und laufende Projekte im Themenfeld "Standortanalysen".


S19 Standortanalyse "Digitaler Bildungsstandort Hamburg"

Im Zentrum dieser Untersuchung standen zwei Leitfragen: Welche Kompetenzen und Qualifikationsprofile braucht Hamburg, um sich als digitaler Bildungsstandort positionieren zu können? Und welche Anstrengungen unternimmt Hamburg im Bereich von Bildung und Wissenschaft, um entsprechende Qualifikationen, "Köpfe" und Talente entlang der gesamten Bildungskette zu entwickeln und zu fördern?
Dazu wurde im Rahmen dieser Studie ein umfangreicher Methodenmix eingesetzt: Vergleichende Standort-Recherche, Primärdaten-Analyse, Umfeld-Analyse zu Hamburg, leitfadengestützte Befragungen, ergänzende Online-Befragung sowie abschließende Experten-Workshops.

Auftraggeber: Körber-Stiftung
Laufzeit: 08/2016 – 03/2017

Studienbericht als PDF



S18 Strategieberatungsprojekt für die FH Technikum Wien

Die Fachhochschule Technikum Wien hat sich mit ihren Studiengängen als Anbieter von hochqualifizierten technologieorientierten Studiengängen in der Region etabliert. Um für die Beantragung neuer Studienplätze frühzeitig den künftigen Marktbedarf abzuklären, wurde mmb beauftragt, aktuelle Bildungs- und Technologietrends zu ermitteln und ein Benchmarking verschiedener Hochschulstandorte und -studiengänge in Österreich durchzuführen. Die Grundlage für das Beratungsprojekt bildete neben einer umfangreichen Desk-Research leitfadengestützte Experteninterviews mit Vertretern einschlägiger (Industrie-)Verbände sowie eine Online-Befragung aller Alumni der Fachhochschule.

Auftraggeber: Fachhochschule Technikum Wien
Laufzeit: 07/2015 – 10/2015



S17 Bestandsaufnahme der Medienunternehmen in der niedersächsischen Bewegtbild-Produktion

nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH plant den Aufbau eines "Netzwerks digitale audio-visuelle Medien", um einen besseren Austausch zwischen den Akteuren in der niedersächsischen Bewegtbild-Branche zu ermöglichen. Grundlage hierfür ist zunächst eine Bestandsaufnahme der Unternehmen, die auf diesem Gebiet tätig sind. Deshalb führt das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung gemeinsam mit dem Institut für Journalistik (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover eine Online-Befragung durch, um mehr über die Struktur, die inhaltlichen Schwerpunkte sowie die Zukunftsaussichten der Unternehmen in der niedersächsischen Bewegtbild-Branche zu erfahren. Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Wirtschaftsförderfonds Niedersachsen.

Auftraggeber: nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH
Laufzeit: 11/2012 – 04/2013



S16 Machbarkeitsstudie "Bergisches Zentrum für unternehmensbezogene Hochschulbildung"

Mit der Studie werden Beschäftigungs- und Qualifikationstrends ermittelt sowie das Marktumfeld für ein "Bergisches Zentrum für unternehmensbezogene Hochschulbildung" analysiert. Ferner wird der Bedarf der regionalen Wirtschaft an technischen Fach- und Führungskräften erhoben. Um die Machbarkeit eines neuen akademischen Bildungsangebots (Arbeitstitel "Bergische Engineering School") für die Region Bergisches Städtedreieck zu überprüfen, werden abschließend Umsetzungsempfehlungen erarbeitet. Einen Schwerpunkt bilden ingenieurwissenschaftliche Disziplinen, für die derzeit in der Region kein ausreichendes Angebot bereitgestellt wird.

Auftraggeber: Bergische Entwicklungsagentur GmbH
Laufzeit: 08/2008 – 09/2009

Pressemitteilung als PDF



S15 Szenarien für die Weiterentwicklung erfolgreicher Bildungsprodukte

Zur Unterstützung der Strategieentwicklung hat das MMB-Institut im Auftrag der FH Technikum Wien eine Studie zum österreichischen Bildungsmarkt durchgeführt. Die Studie basiert auf einer Sekundäranalyse zentraler Parameter des Arbeitsmarktes für Hochschulabsolventen, einer Analyse der Bildungsprodukte vergleichbarer Hochschulen sowie Experteninterviews mit ausgewiesenen Kennern der Hochschullandschaft und des Arbeitsmarktes für Hochschulabsolventen. Zusätzlich wurde eine umfassende schriftliche Studierendenbefragung durchgeführt. Die Ergebnisse bildeten die Grundlage für konkrete Handlungsempfehlungen zur künftigen Positionierung der Hochschule.

Auftraggeber: Fachhochschule Technikum Wien
Laufzeit: 07/2007 – 02/2008



S14 Medienbericht NRW 2006 – Teilprojekt C: Befragung von Anbietern und Abnehmern

Die Studie überprüft die Adäquatheit von Bildungsangeboten und unternehmensseitigen Qualifikationsbedarfen für Berufe in den elektronischen Medien in NRW. Im Rahmen mündlich-persönlicher sowie telefonischer Leitfadeninterviews mit Vertretern nordrhein-westfälischer Bildungsinstitutionen und Medienunternehmen wurde außerdem der Frage nachgegangen, inwiefern Bildungsinstitutionen Qualifikationen vermitteln, die Innovationspotenzial besitzen und zukunftsfähige Projekte im Medienland NRW anregen können.

Auftraggeber: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Laufzeit: 06/2006 – 08/2006



S13 Marktanalyse für eine private Fachhochschule am Standort Hamm

Als Planungsgrundlage für die Errichtung einer privaten FH mit einem ersten Fokus auf den Schwerpunkten Logistik und Gesundheitswesen hat MMB auf Basis sekundäranalytischer Verfahren eine umfassende Analyse des Marktumfeldes durchgeführt und regionale sowie überregionale Beschäftigungs- und Qualifikationstrends in den beiden ausgewählten Branchensegmenten ermittelt. Neben dem MMB-Institut, das die Federführung innehatte, waren an der Studie die AVIPO GmbH (Dortmund) und das Institut Arbeit und Technik (Gelsenkirchen) beteiligt.

Auftraggeber: SRH Learnlife AG
Laufzeit: 01/2004 – 05/2004



S12 Machbarkeitsstudie für ein Kompetenzzentrum für Neue Medien und Neues Lernen im "Medienwerk Radbod" (Hamm)

Ermittlung der regionalen und branchenspezifischen Bedarfe für ein E-Learning-Kompetenzzentrum am Standort Hamm sowie Erstellung eines inhaltlichen und strategisch-organisatorischen Konzepts (einschließlich eines Businessplans) für ein solches Kompetenzzentrum.

Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Hamm GmbH
Laufzeit: 07/2001 – 12/2001



S11 Konzeptentwicklung und Beratung für die Agentur der Deutschsprachigen Gemeinschaft für Neue Medien (Belgien)

Entwicklung eines Arbeitskonzepts für die neu zu gründende Agentur der Deutschsprachigen Gemeinschaft für Neue Medien; Vorbereitung und Koordination der öffentlichen Maßnahmen zur Stärkung der Medien- und Kommunikationswirtschaft und zur Optimierung eines Aus- und Weiterbildungsnetzes. Gefördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Auftraggeber: BRF Media AG
Laufzeit: 04/2001 – 06/2002



S10 Ermittlung der Rahmenbedingungen und des Anforderungsprofils für ein Multimediazentrum in der Region Düren und Erstellung einer Umsetzungsstrategie

Auftraggeber: Gesellschaft für Wirtschaftsförderung der Stadt Düren
Laufzeit: 08/1999 – 12/1999



S9 Auswirkungen der Neuen Medien in Ostbelgien

Umfassende Standortstudie zur Ermittlung der Potenziale der Medien- und Kommunikationswirtschaft in Ostbelgien sowie zur Entwicklung von Empfehlungen für die Wirtschaftsförderung.

Auftraggeber: Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
Laufzeit: 05/1998 – 01/1999



S8 Gutachten zur Ermittlung des Qualifikationspotentials und zur Optimierung der Aus- und Weiterbildung für Medienberufe in Bochum

Auftraggeber: Stadt Bochum (Stabsstelle Wirtschaftsförderung)
Laufzeit: 09/1997 – 12/1997



S7 Bedarfsstudie zur Ermittlung des Bedarfs für ein "Teleservice Training Center" in Dortmund

Auftraggeber: Stadt Dortmund (Amt für Wirtschaftsförderung)
Laufzeit: 08/1997 – 10/1997



S6 Standortanalyse für die Region Düsseldorf im Rahmen des Projekts "Regionale Erneuerung durch Multimedia"

Auftraggeber: Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg
Laufzeit: 08/1997 – 12/1997



S5 Ermittlung des Aus- und Weiterbildungsbedarfs für Mitarbeiter in der Multimediaproduktion in Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber: interACTIV Multimedia-Akademie NRW
Laufzeit: 04/1997 – 06/1997



S4 Medienstandort Essen

Gutachten zu Stärken und Schwächen sowie Zukunftsperspektiven der Medien- und Kommunikationswirtschaft in Essen; Konzipierung und Auswertung eines Experten-Workshops.

Auftraggeber: Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Laufzeit: 03/1997 – 09/1997



S3 Durchführung und Auswertung eines Workshops zur Medienausbildung in Dortmund

Auftraggeber: Stadt Dortmund (Amt für Wirtschaftsförderung)
Laufzeit: 01/1997 – 04/1997



S2 Gutachten zur Optimierung des Aus- und Weiterbildungsangebots für die Medienwirtschaft in Köln

Auftraggeber: Stadt Köln (Stabsstelle Medienwirtschaft)
Laufzeit: 12/1996 – 06/1997



S1 Zentrum für audiovisuelle Medienbetriebstechnik Bochum

Ermittlung des Qualifikationsbedarfs in der AV-Medienbranche und Gutachten zur Eignung des Standorts Bochum/Mittleres Ruhrgebiet für eine Aus- und Weiterbildungseinrichtung für AV-Medienbetriebstechnik.

Auftraggeber: Technische Akademie Wuppertal
Laufzeit: 01/1996 – 03/1996