Archivierte Meldungen – 2012

[November 2012]
MMB erstellt Praxisleitfaden zum Wissensmanagement-Projekt "BerLearner KVP"

Im Rahmen des Wissensmanagement-Programms "BerLearner KVP", gefördert durch den Berliner Senat, erarbeitete das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung im Auftrag der C & Q Bildungszentrum Haberhauffe GmbH einen illustrierten Praxisleitfaden ("Türöffner"), in dem die Erfahrungen der am Modellprojekt Beteiligten anschaulich zusammengefasst sind. Der Leitfaden richtet sich insbesondere an Leserinnen und Leser, die sich das Thema Wissensmanagement auf unterhaltsame Weise und über den Weg des Erfahrungstransfers aus der Praxis erschließen möchten.

[Oktober 2012]
MMB E-Learning-Wirtschaftsranking 2012 zeigt: Branche erwirtschaftet Rekord-Umsatz

Die deutschen E-Learning-Dienstleister haben im vergangenen Jahr rund 22 Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Das ist das zentrale Ergebnis des MMB E-Learning-Wirtschaftsrankings 2012 – der jährlichen Branchenerhebung des MMB-Instituts.

Die vollständigen Ergebnisse, die Auskunft geben über die wirtschaftliche Situation der deutschen E-Learning-Branche, werden im MMB-Branchenmonitor I/2012 vorgestellt. Zudem hat der HighText-Verlag aus den Ranking-Ergebnissen wieder ein iBusiness-Poster erstellt, das hier erhältlich ist.

[September 2012]
Trendmonitor: MMB-Institut analysiert Weiterentwicklung von Serious Games

Game-Based-Learning zum beruflichen Lernen hat sich in den letzten zwei Jahren seit der Publikation unseres ersten Fachbeitrags zu diesem Thema weiterentwickelt.

Der MMB-Trendmonitor II/2012 stellt diese Entwicklung in Form von sieben Trends dar. Weiterhin enthält der Bericht eine umfassende Übersicht über die zurzeit verfügbaren Serious Games für die berufliche Bildung.

[August 2012]
Teilnehmer des Projekts "Flexicare 50+" lernen ab jetzt mobile

Um die entwickelten Lerninhalte auf der Flexicare-Lernumgebung auch unabhängig von stationären Rechnern nutzen zu können, erhielten die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes "Flexicare 50+" Tablet-PCs mit Android-Betriebssystem. Die Einführungssitzung zeigte, dass viele Teilnehmer schnell mit der Bedienung vertraut waren – auch die, die privat oder dienstlich Computer eher selten nutzen.

Durch die Möglichkeit, auf gängige Apps zugreifen zu können, soll der Computer als Hilfs- und Weiterbildungsmittel im Klinikalltag wahrgenommen werden. Erste Ergebnisse der Evaluation werden auf einer Pre-Conference des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) im Rahmen der ONLINE EDUCA im November 2012 vorgestellt.

[Juli 2012]
"MMB Learning Delphi" 2012: Mobile Learning – kurzer Hype oder stabiler Megatrend?

Lernen mit mobilen Endgeräten wird die E-Learning-Landschaft in den nächsten drei Jahren aus wirtschaftlicher Perspektive erstmals entscheidend prägen. Das prognostizieren Bildungsexpertinnen und -experten, die das MMB-Institut im Rahmen seiner jährlichen Trendstudie "MMB Learning Delphi" befragt hat. Zugleich belegen die Befragungsergebnisse, dass "Blended Learning" auch künftig das wichtigste Lernszenario für das betriebliche Lernen bleiben wird.

Insgesamt 74 Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich an der Online-Befragung beteiligt und Auskunft über ihre Einschätzungen zur Entwicklung des Digitalen Lernens in den kommenden drei Jahren gegeben. Die Ergebnisse sind nun als MMB-Trendmonitor I/2012 veröffentlicht worden.

[Juni 2012]
DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012: MMB-Institut ermittelt die meistgesuchten Berufe

Key-Account-Manager, Elektromonteure, Call-Center-Mitarbeiter und Krankenpfleger sind zur Zeit die am häufigsten gesuchten Berufe in Stellenanzeigen. Dies ermittelte das MMB-Institut im Auftrag der DEKRA Akademie GmbH. Für den DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012 hat MMB mehr als 16.000 Stellenanzeigen analysiert und nach Berufs- und Branchengruppen ausgewertet. Wie schon im vergangenen Jahr befragte MMB außerdem Personalverantwortliche zu einem aktuellen Thema. Diesmal stand das Thema "Rekrutierung im Ausland – Lösung gegen den Fachkräfte-Engpass?" im Mittelpunkt. Der vollständige DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012 ist als Blätterkatalog verfügbar.

[Mai 2012]
Lern-Apps für Tablet-Computer und Smartphones

Welche Lern-Möglichkeiten bieten neue Endgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer? Und welche Chancen bieten sie speziell für die Weiterbildung in Unternehmen? Diese Fragen beantwortet Dr. Lutz Goertz vom MMB-Institut in einem Fachbeitrag für die DGFP-Zeitschrift "Personalführung". In sieben Thesen erläutert er, warum Mobile Apps im beruflichen Lernen zukünftig eine bedeutende Rolle spielen werden. Ferner wägt der Beitrag Vor- und Nachteile einzelner Endgeräte-Typen ab.

[April 2012]
Strategien und Kompetenzen für Innovationen in der Druck- und Medienwirtschaft

Die Druck- und Medienbranche braucht Innovationen. Aber wie können Unternehmen Innovationen erfolgreich umsetzen? Dieser Frage ist das MMB-Institut im Auftrag des Verbands Druck + Medien NRW und der Bergischen Universität Wuppertal nachgegangen. Im Rahmen einer qualitativen Befragung von zwölf ausgewählten Druck-, Verlags- und Mediendienstleistern wurde deren Innovationsverhalten untersucht.

Die Ergebnisse sind jetzt als Zukunftsreport II im Projekt "PRINT goes MEDIA" veröffentlicht worden. Der Bericht zeigt Treiber und Auslöser von Innovation auf, nennt Erfolgsfaktoren und mögliche Hindernisse und liefert Informationen über notwendige Strategien und Kompetenzen.

[März 2012]
Projekt "WiDi" fördert Weiterbildung in der Druckindustrie

Um sich den Herausforderungen durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien zu stellen, müssen Unternehmen der Druck- und Medienbranche die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter forcieren. Das Projekt "Weiterbildungsinitiative Druckindustrie" (WiDi) will die Unternehmen in den kommenden drei Jahren hierbei unterstützen. Durchgeführt wird WiDi vom Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) und zwei weiteren Partnern.

Im Rahmen des Projekts führt das MMB-Institut qualitative und quantitative Befragungen von Entscheidern und Mitarbeitervertretern in Unternehmen der Druckindustrie durch. Erste Ergebnisse werden im Sommer 2012 vorliegen.

[Februar 2012]
MMB E-Paper: Dann gibt es eine App dafür – Neue Geschäftsmodelle für Mobile Learning

Viele E-Learning-Produzenten und -Anwender denken zurzeit darüber nach, wie man Smartphones und Tablet-PCs zum Lernen einsetzen kann. Welche konkreten Vorteile bieten hierbei "Lern-Apps"? Welche Geschäftsmodelle kommen in Frage? Und was bedeutet das für die Didaktik?

Diese und weitere Aspekte behandelt das neue MMB E-Paper "Dann gibt es eine App dafür – Neue Geschäftsmodelle für das mobile Lernen", das hier heruntergeladen werden kann.

[Januar 2012]
BMAS veröffentlicht MMB-Studie "E-Learning für Inklusion"

Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderte MMB-Studie "E-Learning für Inklusion" hat u.a. untersucht, welche speziellen E-Learning-Angebote für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung stehen und welche besonderen Herausforderungen an die mediale und didaktische Qualität eines digitalen Lernangebots für diese Zielgruppen zu beachten sind.

Das BMAS hat nun die Ergebnisse der Studie auf dem Portal www.einfach-teilhaben.de veröffentlicht. Dort findet sich neben dem vollständigen Studienbericht mit allen Ergebnissen und Grafiken auch ein MMB-Kurzfilm (in der Videogalerie auf der Startseite des Portals), der die Kernaussagen der Studie zusammenfasst.

[Januar 2012]
MMB-Institut baut Online-Expertenpanel "Pflegepraxis" auf

Das MMB-Institut unterstützt das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in Berlin beim Aufbau eines Online-Expertenpanels "Pflegepraxis". Es ist geplant, Experten aus der Berufspraxis "Pflege und Versorgung" in unregelmäßiger Folge zu fachbezogenen Trendthemen online zu befragen.

Dazu werden gezielt Entscheider und Fachexperten mit Erfahrungswissen in Pflegeheimen, bei ambulanten Pflegediensten, an Pflegeschulen sowie bei Pflegeberatungsstellen angesprochen, um sie als Unterstützer des neuen Panels zu gewinnen.


Zurück zu aktuellen Meldungen