In den vergangenen Jahren wird – auch hierzulande – immer öfter auf die Bedeutung der EdTech-Szene hingewiesen, so zum Beispiel im Rahmen des diesjährigen Digital-Gipfels in Mannheim. Doch von welchen Bildungs-Startups ist dabei die Rede? Bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass die Portfolios der einschlägigen deutschen VC-Investoren nur sehr wenige Education-Unternehmen umfassen.

Ganz anders ist die Situation in internationaler Hinsicht: Vor allem in den USA, aber auch in Asien, investieren VCs inzwischen hohe Milliardenbeträge in vielzählige Bildungs-Startups quer durch alle Bereiche. Drohen die deutschen EdTech-Gründer also abgehängt zu werden? Was hindert die hiesigen Kapitalinvestoren an einem verstärktem Engagement in der Bildungsbranche? mmb-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schmid geht in seinem Beitrag “Beauty statt Bildung” auf die Suche nach Gründen und fasst die Situation im Überblick zusammen.