Das Unternehmen twinC aus Wuppertal erstellt interaktive Verhaltenstrainings in einer Virtual-Reality-Umgebung, beispielsweise zum Thema Brandschutz oder zum richtigen Verhalten auf Dienstfahrten. Dies sind Themen, deren Schulung in Form von frontalen Unterweisungen oft als Pflichtübung und eher langweilig empfunden werden. Hierzu nutzt twinC vor allem 360° Videos, welche didaktisch und grafisch aufbereitet werden.

Die Immersion, also die „Eingeschlossenheit“ durch die VR-Brille, ermöglicht ein intensives Lernerlebnis und schirmt gleichzeitig von ablenkenden Einflüssen ab. Im Unternehmensauftrag erstellen die Macher von twinC auch 3D-Umgebungen, in denen man mit einem Coach Konfliktgespräche bzw. jegliche Art von Gesprächssituationen trainieren kann, was vor allem im Vertriebsbereich sehr nützlich ist.

Mit Beruf VR leistet twinC einen innovativen Beitrag zum Thema Fachkräftegewinnung und innovatives Recruiting. Berufsorientierung mit Virtual Reality soll den Jugendlichen neue Möglichkeiten bieten.